Fichtenberger Bläserklasse geht trotz Corona in weitere Runde

Auch im Schuljahr 2020/21 findet in der Fichtenberger Grundschule wieder eine Bläserklasse statt. Das Gemeinschaftsprojekt zwischen Grundschule und Musikverein Fichtenberg geht in das 23. Jahr seines Bestehens. Mit Schulbeginn haben die sechs teilnehmenden Schüler der dritten Klasse ihre Instrumente erhalten und werden jetzt von Marc Pöthig im sachgerechten Umgang mit Flöte, Klarinette oder Trompete unterrichtet.
Für den erfolgreichen Start in diesem Jahr war Corona bedingt deutlich mehr Vorarbeit nötig. Eine Vorstellung der Instrumente und das Ausprobieren im Schulunterricht war wegen Corona nicht möglich. Dies erfolgte nun noch im Sommer vor den großen Ferien in Form eines selbst erstellten Videos, in dem Marc Pöthig die Instrumente zeigte und er so den Schülern die Instrumente virtuell nahebrachte. Anschließend musste ein Hygiene-Konzept ausgearbeitet werden, damit die Bläserklasse im Rahmen des Schulbetriebs überhaupt stattfinden kann. Ein praktisches Anwendungsbeispiel aus den Hygieneregeln sind die Stellwände aus Karton, die zwischen die Schüler gestellt werden. Dass die Bläserklasse als zusätzliches schulisches Angebot auch in diesen Zeiten angeboten werden kann, beruht vor allem auf der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Verein.

Kommentare sind abgeschaltet.